Frauenemanzipation

Vorwort

Mel Gibson weiß was Frauen wollen. In seinem Film 'Was Frauen Wollen' spielt er einen machohaften Werbefachmann, der nach einem Unfall plötzlich aus Zauberhand die Gedanken von Frauen lesen kann. Leider gibt es in der Realität keine Zauberhand, die es erlaubt die Gedanken von Frauen zu lesen. Damit die Ansichten von Frauen trotzdem für die männergeprägte Gesellschaft zugänglich werden, wird es also zu einer Notwendigkeit, dass Frauen ihre Meinung äußern. Zum ersten Mal in Deutschland geschah dies zu Beginn des 19. Jahrhunderts: Es entwickelte sich aus einem anfänglichen 'Frauentreff' die Emanzipationsbewegung der Frau, die sich für die Rechte der Frau in der Gesellschaft einsetzte und sich oft gegen traditionelle Wertvorstellungen und Gesellschaftsstrukturen durchsetzen musste.

Deutschland und Südafrika

Doch wie und warum kam es in dieser Gesellschaft zu der Frauenbewegung? Ist die Frau in Deutschland heute überhaupt emanzipiert und dem Mann gleichgestellt? In den folgenden Artikeln von frauenemanzipation24.de möchte ich auf diese Fragen eingehen und die Frauenbewegung in Deutschland, stellvertretend für Industrieländer, mit der Frauenbewegung in Südafrika, stellvertretend für Entwicklungsländer, vergleichen und so die These erörtern, ob sich massenwirksame Emanzipationsbewegungen erst entwickeln können, wenn der Mensch saturiert ist.

Wir hoffen, dass Sie auf diesem Portal rund um das Thema Frauenemanzipation die gesuchten Informationen finden und würden uns freuen, wenn Sie sich an diesem Portal in Form von eigenen Meinungen beteiligen würden. Schicken Sie uns doch einfach eine Email. Das Team

Geschichte Immobilien © 2007 by frauenemanzipation24.de. Lastminute Nachrichten Telefone