Human Rights Research and Advocacy Project

Seite 3

Das 'Human Rights Research and Advocacy Project' setzt sich dabei vor allem für den ökonomisch schwächeren Teil der schwarzen Bevölkerung ein, damit eine Gleichberechtigung der Frau auch in den ländlicheren Gegenden entstehen kann, die auch heutzutage noch stark von patriarchalischen Strukturen geprägt werden.

Unterscheidung zwischen Land un Stadt

Da in Südafrika sowohl die erste Welt als auch die dritte Welt zusammenfindet, muss man auch bei der Beurteilung der Emanzipation der Frau zwischen Stadt und Land unterscheiden. So herrscht auf dem Land auch heute noch ein Kampf ums Überleben, sodass sich die Frau auf elementarere Tätigkeiten konzentrieren muss und zu denen die Gleichstellung - zu mindestens momentan - nicht gehört. Dahingehen sind wohlhaberende Frauen in der Stadt durch Gleichstellungsmaßnahmen in Politik und Gesellschaft bereits ansatzmäßig gleichgestellt. Nicht umsonst hat Südafrika die meisten weiblichen Abgeordneten Afrikas. Doch diese Erkenntnis ist nicht weiter verwunderlich, wenn man in den Stadtgebieten bereits von erster Welt ähnlichen Bedingungen spricht.

Vorherige Seite

Geschichte Immobilien © 2007 by Datenschutz. frauenemanzipation24.de. Lastminute Nachrichten Telefone